Armin Wirth

Seine Liebe zu Expeditionen und Extremtouren entdeckte Armin Wirth, Jahrgang 1972, durch seinen Patenonkel. Der schenkte dem damals Zehnjährigen eine mehrtägige Schwarzwaldwanderung und legte damit den Grundstein für eine lebenslange Leidenschaft. Über die Jahre intensivierten sich die Touren in Länge und Entfernung: Mit Anfang 20 zog es Armin Wirth mehrere Monate nach Skandinavien und Spitzbergen. Während seines Studiums arbeitete er in den Sommermonaten als Tourguide in Grönland, Spitzbergen und Norwegen. Die Wintermonate dieser Zeit nutzte er für eigene Erkundungstouren dieser Regionen.

Später folgten eine zweimonatige Expedition in Nordostgrönland zusammen mit Arved Fuchs, die Durchquerung des Grönländischen Inlandeises und für RTL eine Filmexpedition zum Nordpol mit Markus Lanz. 2008 versuchte Armin Wirth mit seinem Partner Dieter Staudinger den Südpol zu erreichen, musste aber nach vier Wochen wegen fehlendem Wind die Idee einer Transversale aufgeben. Im November 2011 starten die beiden einen weiteren Versuch in der Antarktis.

Der ausgebildete Rettungssanitäter für die Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. brachte aufbauend auf seinen eigenen Erfahrungen die  „Wilderness First Aid" aus Kanada nach Deutschland. Unter dem Namen „Erste Hilfe Extrem" entwickelte Armin Wirth ein System für den Ausbildungszweig „Notfälle in Bergen und Wildnis“. Begleitend veröffentlichte er das Buch „Erste Hilfe Unterwegs“ (Pete Rumpf Verlag, 4. Auflage) und veranstaltete mehrere „Extrem-Symposien", bei denen sich Expeditionsteilnehmer, Bergsteiger und Wildnis-Spezialisten aus aller Welt austauschten.

Nach dem Abitur absolvierte Armin Wirth im zivilen Leben eine Ausbildung zum Industriekaufmann mit Schwerpunkt internationalem Marketing bei der Robert Bosch GmbH in Deutschland und der Mercedes Benz Inc. in Toronto/Kanada. Danach folgte das vierjährige Studium an der ESB Business School in Reutlingen – davon zwei Jahre in London an der Partnerhochschule – zum B.A. European Business Administration/Betriebswirt (FH). Noch als Student machte sich Armin Wirth mit einer Marketing-Agentur selbstständig, die sich auf Unternehmen der Outdoor-Branche spezialisierte und organisierte Outdoor-Incentives für große Unternehmen wie Ferrero Deutschland. Zeitgleich leitete er das gemeinnützige Projekt „Blue sky Deutschland" und „Blue sky Norge". Jugendliche wurden dabei nach ihrer Krebserkrankung für eine Expedition aufgebaut, um auf diesem Weg wieder zu Kraft und Selbstvertrauen zu gelangen.

Im Sommer 2003 übernahm Armin Wirth das Familienunternehmen Schweisstechnik Oerlikon Wirth GmbH & Co. KG – einen Hersteller und Großhandel für Schweißmaschinen, Roboter und Zusatzwerkstoffen – nachdem die Eltern aus gesundheitlichen Gründen die Unternehmensführung abgeben mussten. In den letzten Jahren baute Armin Wirth die 1937 gegründete Traditionsfirma in ein modernes, wirtschaftliches Unternehmen um und erweiterte sie im Sommer 2010 durch den Erwerb zweier Marktbegleiter. Zurzeit beschäftigt die Schweisstechnik Oerlikon Wirth GmbH & Co. KG fast 40 Mitarbeiter.

Begleitend zum aktiven Berufsleben folgten zahlreiche Weiterbildungen in den Bereichen Management, Organisations- und Persönlichkeitsentwicklung, Coaching und zum Outdoorprozesstrainer.

Dieter Staudinger

„Es ist eine glückselige Empfindung seinem Inneren Ruf zu folgen.“
Dieter Staudinger

Dem Ruf der Natur folgte Dieter Staudinger, geboren 1975 in Graz, Österreich, schon in sehr jungen Jahren. Oftmals sehr zur Sorge seiner Eltern, ging er auf ausgedehnte „Entdeckungsreisen“ in nahegelegenen Wäldern und Bergen. Seine Liebe zum Sport fand er im Alter von 6 Jahren beim Voltigieren und Turnen. Durch seine Hingabe, seine Leistungsbereitschaft und nicht zuletzt die Unterstützung seiner Familie war es Dieter als Teil des Junioren  Nationalteams möglich,  Österreich und Europa zu bereisen. In seiner Laufbahn als Sportler errang Dieter zahlreiche Titel und Auszeichnungen.

Im Alter von 15 Jahren entdeckte Dieter seine Liebe zum Baseball und letztendlich Nordamerika. Baseball, bis dahin noch relativ unbekannt in Österreich, veranlasste Dieter seinen eigenen Baseball-Verein zu gründen. Er brachte nicht nur amerikanische Trainer und Sponsoren ins Team, sondern auch viel Enthusiasmus. Der Erfolg lies nicht lange auf sich warten: Das Profi-Team holte sich prompt den Landesmeistertitel in seiner ersten Saison. Dieter wurde ins Nationalteam einberufen und vertrat Österreich bei internationalen Turnieren und der Europameisterschaft 1993 in Barcelona.

Nach dem Abitur, anstatt wie geplant Psychologie und Pädagogik zu studieren, folgte Dieter seinem Innerem Ruf, der ihn nach Amerika zum Survival Spezialisten Tom Brown Jr. In New Jersey führte. Dieter absolvierte über 15 Kurse und kam oftmals als Assistent wieder zur Tracker School zurück, um sein Wissen zu vertiefen. Dieter und Armin lernten sich auf einem dieser Kurse im Dezember 2001 kennen.

Stets auf der Suche nach dem ursprünglichen Wissen der indianischen Lebensphilosophie bereiste Dieter Zentralamerika, Nordamerika und Kanada. Seine Erkenntnisse erprobte er auf Wildnis Touren im kanadischen Yukon und in Alaska. Bevor Dieter Kanada als seine neue Heimat wählte, unterrichtete er im Rahmen seines Wehrdienstes in 2001, im Jägerbataillon des österreichischen Bundesheeres, Überlebenstraining in der Wildnis und Spurenlesen. Dieter lebt derzeit in Dundas, Ontario.

Seit 2003 betreut Dieter traumatisierte Kinder und Jugendliche. Besonders für Kinder, deren Eltern nicht in der Lage sind, für sie zu sorgen, ist er emotionale Bezugsperson. Als pädagogische Fachkraft begleitet er die Heranwachsenden auf ihrem Weg ins Erwachsenenleben.

In 2006 gründete er sein eigenes Coaching- und Trainings-Unternehmen: Divine Transformations. Als Psychotherapeut und Coach für Persönlichkeitsentwicklung und Kommunikation entwickelt und leitet Dieter Seminare und Workshops für den Dienstleistungssektor sowie die Sozialwirtschaft. Zudem coacht er Einzelpersonen, Paare und Familien. In seiner Arbeit fließen die psychologischen, medizinischen und psychosomatischen Erkenntnisse der westlichen Welt mit der meditativen Geistesschulung und Spiritualität anderer Kulturen zusammen.

www.divinetransformations.ca
dieter(at)divinetransformations.ca